Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.


Reparaturkostenversicherung: Wann sie sich lohnt
20.08.2021 02:57

Reparaturkostenversicherung: Wann sie sich lohnt

Autoreparaturen kommen oft unerwartet und kosten viel Geld. Erfreulich: Mit einer Reparaturkostenversicherung können Sie auch Ihren Gebrauchten gegen dieses Risiko absichern, und zwar zu einem fest kalkulierbaren Beitrag, der Sie vor teuren Überraschungen schützt. Was Sie als Gebrauchtwagenkäufer jetzt zum Thema Reparaturkostenversicherung wissen sollten.

Ärgerlich, wenn schon bald nach dem Kauf eines Gebrauchten Motor, Getriebe oder andere wichtige Bauteile streiken. Nach einem Kauf von Privat bleibt man meist auf den Reparaturkosten sitzen, denn nur gewerbliche Verkäufer haften für Sachmängel ein Jahr lang, Privatverkäufer können jede Haftung ausschließen. Mit einer Reparaturkostenversicherung lässt sich dieses Risiko zum Glück absichern. Je nach Anbieter versicherbar sind privat genutzte Pkw, die nicht älter als zehn bis zwölf Jahre sind und nicht mehr als 200.000 km Laufleistung auf dem Tacho haben. Der Umfang des Versicherungsschutzes hängt von der gewählten Tarifvariante ab. In der Basisversion sind meist nur Motor, Getriebe und Differential versichert, während Premium-Tarife auch für Schäden an Lenkung, Bremsen, Elektronik, Klimaanlage oder Assistenzsystemen aufkommen. Voraussetzung für den Versicherungsschutz ist, dass die werksseitig vorgegebenen Austauschintervalle etwa für das Motoröl oder den Zahnriemen eingehalten werden, Verschleißteile wie Reifen oder Bremsbeläge werden nicht ersetzt. Im Versicherungsfall werden die Reparaturkosten in einer Kfz-Meisterwerkstatt bis zur Höhe der vereinbarten Deckungssumme bezahlt. Die Erstattung erfolgt zum so genannten Tageswert, der sich nach dem aktuellen Gebrauchtwert des Fahrzeugs richtet.

Eine Reparaturkostenversicherung kann sich für jedes Auto lohnen, sobald die gesetzliche Gewährleistungspflicht von zwei Jahren und die Herstellergarantie ablaufen. Nicht versicherbar sind lediglich leistungssteigernd getunte Autos, Mietwagen und gewerblich genutzte Fahrzeuge. Wichtig: Zwischen den verschiedenen Reparaturkostenversicherern gibt es deutliche Preis- und Leistungsunterschiede, ein Vergleich ist unbedingt empfehlenswert. Sie suchen eine gute Reparaturkostenversicherung für Ihren Gebrauchten? Wir helfen Ihnen weiter!

(Quelle: Promakler Media (FT) / Kategorie: Versicherung / Bild: pixel2013@pixabay)

Zurück

Über uns

Wir bieten Ihnen Service und Beratung unter anderem zu diesen Themen: Altersvorsorge, Anlageimmobilien, Berufsunfähigkeitsversicherung, Betriebliche Altersvorsorge, Denkmalgeschützte Immobilien, Finanzierungsberatung, Investmentfonds, Photovoltaikversicherung, Private Krankenversicherung, Private Pflegeversicherung, Riester-Rente,
Rürup-Rente, Sachwertanlagen, Schwere-Krankheiten-Versicherung, Zahnzusatzversicherungen u.v.m. ...

Kontakt

Finkona Finanz Service GmbH
Kai-Oliver Schwede
Nördliche Münchner Str. 47
D-82031 Grünwald

089 - 32 20 96 421

089 - 32 20 96 209

Vertriebsbüro Bremen

Finkona Finanz Service GmbH
Im Dorfe 19a, D-28832 Achim-Uphusen

04202 - 99 44 384

04202 - 98 89 417

Vertriebsbüro Köln

Finkona Finanz Service GmbH

0221 - 880 97 27-0

0221 - 880 97 27-19